GELD ODER LEBEN. Glück und Kinder sind unbezahlbar.

Foto: René Harder
Foto: René Harder

Kino-Dokumentarfilm in Entwicklung

von René Harder (Regie und Autor) und Sofia Harder (Co-Autorin)
Produzent*innen: Robert Cibis und Lilian Franck, OVALmedia Cologne GmbH

 

Sofia ist jung, hat einen tollen Partner, eine schöne Wohnung und einen unbefristeten Job. Fehlen noch Kinder zum perfekten Glück? Einfach so reinstolpern in Familie kann Sofia nicht. Denn sie erlebte als Kind wirtschaftliche Not, trotz guten Verdienstes ihrer Eltern, nur weil sie vier Geschwister hat.
Warum wachsen Kinderarmut und soziale Spaltung, was keiner will? Warum gibt es so wenig Kinder in reichen Gesellschaften, je reicher desto weniger? Sofia und ihre Freund*innen Josie und Hennes wollen diesem „mysteriösem Fall“ nachgehen - und verteilen ihre Rollen augenzwinkernd in Bezug auf die berühmte Hörspielreihe Die Drei Fragezeichen. Sie stoßen dabei auf verblüffende Zusammenhänge und Wechselwirkungen von Kapital, Altersvorsorge und Lebenshaltungskosten, landen nicht zuletzt bei jeder Menge politischem Handlungsbedarf. Um schließlich zur größten Frage zu kommen: Wie sich entscheiden, wenn Vernunft gegen Herz und Bauch spricht?

 

Gefördert von nordmedia

mit großzügiger Unterstützung von SEED digital vision

Als Teil  des Entwicklungsprozesses unseres Kino-Dokumentarfilms GELD ODER LEBEN. Glück und Kinder sind unbezahlbar betreibt Hennes die Facebook-Seite Geld oder Leben, in denen er Studien, Artikel und Ereignisse dazu zusammenträgt. Aboniert die Seite - und wir bilden ein Netzwerk, das Fragen stellt und, mit Rilke fortsetzend: "eines fremden Tages, in die Antworten hinein" findet.